Ein Blickfang für die eigenen vier Wände

In den meisten Wohnungen wird der Platz unter der Treppe kaum oder gar nicht genutzt. Dabei bietet dieser Ort jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten. Echte Hingucker lassen sich ebenso schaffen wie zusätzlicher Stauraum.

Regale für Bücher und mehr

Eine besonders einfache und gleichzeitig attraktive Möglichkeit, den Platz unter der Treppe zu nutzen, ist der Einbau eines Regals. Ein solches Regal bietet dann beispielsweise Platz für Bücher, kann aber auch als Blickfang für besondere Dekorationsgegenstände, Urlaubsmitbringsel oder Fotos dienen. Ist genug Platz vorhanden, schaffen Sessel oder ein bequemes Sofa vor dem Regal eine gemütliche Schmökerecke.

Ein Garten direkt im Haus

Wer Ruhe und Entspannung sucht, der kann den Platz unter der Treppe aber auch in eine kleine grüne Oase verwandeln. Besonders beliebt ist ein Zen-Garten, denn der nutzt Steine und Sand statt Erde und ist daher auch für das Innere einer Wohnung bestens geeignet. Kleine Sträucher, Felsen und asiatische Dekorationsgegenstände verstärken das Zen-Gefühl und machen den Platz unter der Treppe zu einem echten Hingucker.

Eine ruhige Arbeitsecke

Klein, aber oho – auf diesen Nenner könnte man eine weitere Idee für den Platz unter der Treppe bringen. Denn wer regelmäßig einen Platz zum Arbeiten braucht, dafür aber kein großes Arbeitszimmer einrichten kann oder will, für den ist der Platz unter der Treppe genau richtig. Ausgestattet mit einem kleinen Regal und einem Rollcontainer können hier wichtige Unterlagen und andere Arbeitsutensilien verstaut werden. Der Computer findet Platz auf dem Schreibtisch. Ist der Platz unter der Treppe groß genug, kann eine zusätzliche Tür installiert werden. Ist der neue Raum dafür zu klein, sorgt beispielsweise ein Vorhang für die notwendige Privatsphäre. Inspiration, wie man den Platz unter der Treppe optimal nutzt, finden sich unter anderem bei Tylko: https://journal.tylko.com/de/6-kreative-ideen-wie-du-den-platz-unter-deiner-treppe-effizient-nutzen-kannst/

Ein Bad für die Gäste

In vielen Wohnungen gibt es zwar ein Gästezimmer, aber kein eigenes Gästebad. In diesem Fall bietet sich der Platz unter der Treppe ebenfalls als Alternative an. Eine Toilette und ein kleines Waschbecken finden hier ebenso Platz wie ein Spiegel an der Wand. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch etwas ganz Besonderes.